Was ist der eine Punkt am Ende der Saison wert?

 

In einem echten Kampfspiel trotzten die Herrenberger Zweitliga-Frauen dem HC Rödertal beim 21:21 ein Remis ab. Nach 60 heiß umkämpften Minuten war erst mal nicht allen in der Markweghalle klar, ob das ein verlorener oder doch ein gewonnener Punkt ist. Das wird man vielleicht erst am Saisonende entscheiden können.

 

27.03.2017, Gäubote, Uwe Priestersbach

 

Sicher war jedoch, dass die Schlussphase mächtig an den Nerven gezehrt hatte und dass für die Gastgeberinnen mehr drin gewesen wäre. Wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff vergab Lea Neubrander einen Strafwurf. Fels in der Brandung auf Herrenberger Seite war wieder einmal Torfrau Monika Lide, die nicht umsonst von Gästetrainer Karsten Moos zur Spielerin des Matches gekürt wurde.

 

"Wir waren 40 Minuten lang die bessere Mannschaft und müssen am Ende eigentlich gewinnen", machte SG-Trainer Hagen Gunzenhauser deutlich. Und doch wusste er ebenso: "Das kann am Ende der Saison noch ein ganz wichtiger Punkt werden." Gleichzeitig bescheinigte er seiner Mannschaft einen Riesenkampf.....

 

.....lesen Sie weiter unter: www.gaeubote.de

 

Frauen
AKTION
PREMIUM PARTNER
Facebook